Geschichte

Der folgende Text ist auszugsweise einem antiquarischen Buch entnommen und endet mit dem Stand der Schule im Jahr 1908. Vor der Gründung der Schule in Eichgraben gingen die Schüler in die Schule in Maria Anzbach, dort ist der Bestand einer Schule schon in einem Stiftsbrief vom 15. März 1400 nachweisbar.

" ... Die Schule in Hutten wurde im Jahre 1818 von dem damaligen Gutsverwalter der Herrschaft Koneczny wegen zu weiter Entfernung vom Schulorte Anzbach gegründet. Der Unterricht wurde durch einen Erkurrendolehrer in gemieteten Wohnungen erteilt. Unter dem Dechant Rennoth wurde diese Schule zur Filialschule erhoben. Im Jahre 1883 wurde das Haus Nr. 6 in Hutten, in welchem durch beiläufig 60 Jahre der Unterricht erteilt worden war, vom Ortsschulrate Anzbach angekauft, niedergerissen und auf demselben Grunde eine einklassige Volksschule erbaut.

Mit 1. Jänner 1886 wurde die Filialschule Hutten eine selbständige Volksschule und hiefür ein eigener Ortsschulrat bestellt.

Im Jahre 1889 betrug die Schülerzahl 144. Als mit dem Aufschwunge von Hutten und Umgebung die Schülerzahl rasch zunahm, war der Ortsschulrat bemüßigt, die Schule zu erweitern. Diese Erweiterung war bei dem alten Schulhause wegen Grundmangels nicht möglich und so beschloß der Ortsschulrat, das alte Schulhaus zu verkaufen und einen neue dreiklassige Volksschule zu bauen.

Das neue Schulhaus wurde 1898 eröffnet und erhielt aufgrund allerhöchster Ermächtigung den Namen Kaiser-Franz-Josef-Jubiläums-Schule. Im Jahre 1908 wurde die Schule abermals erweitert; im neuen Teil befinden sich vier Schulzimmer. Seit 1908 ist die Schule vierklassig mit zwei Parallelklassen. ..."

Impressum

Für den Inhalt verantwortlich
NMS Eichgraben (c) 2019

Überschrift 1

Kontakt

Tel: 02773 46313 Fax: DW 22

E-Mail: hs.eichgraben@noeschule.at

Adresse

Hauptstraße 44
3032 Eichgraben